Prominenter Neuzugang bei dieBasis

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen 

studierte Medizin an der Ludwig Maximilians Universität München, arbeitete dort danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter und machte in München auch die Facharztausbildungen für Innere Medizin und Allgemeinmedizin. Noch während seiner Zeit als niedergelassener Facharzt in München ging er 2004 – vor allem, weil er wieder lehrend und als Forscher tätig sein wollte – als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Institut für Allgemeinmedizin der Philipps-Universität Marburg.

 

 

Im Jahr 2006 übernahm er den Lehrstuhl für Allgemeinmedizin an der PMU Salzburg (Vorstand des Instituts für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin), von dort wechselte er im Jahr 2012 an die Universität Witten/Herdecke und übernahm dort den Lehrstuhl für Allgemeinmedizin und Familienmedizin. Sönnichsen ist im Vorstand des Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher Lehrbücher für Medizin, so z. B. der EbM-Guidelines – Evidenzbasierte Medizin für Praxis und Klinik, die gerade in der 7. Auflage beim Verlagshaus der Ärzte erschienen sind.                                                                                        (Quelle: Medizinische Universität Wien)

 

Aus Anlass des Eintrittes in dieBasis führte die Epochtimes ein Interview mit Prof.Dr. Andreas Sönnichsen. Lesen Sie das Interview von Susanne Ausic hier:

Medizinprofessor Sönnichsen triff in "DieBasis" ein: "Das Maß ist voll"

Fundierte wissenschaftliche Kenntnisse finden in der Corona-Krise von der Politik keine oder wenig Beachtung. Aus diesem Grund will Professor Dr. Andreas Sönnichsen, Facharzt für Innere Medizin, nun politisch aktiv werden. Mit Epoch Times sprach er über seine Beweggründe, in der neuen Partei „Die Basis“ mitzuwirken.                                                           (Sie werden zur Webseite der EpochTimes weitergeleitet)