Listenplatz 2: Sabine Langer


Als Frau, Mutter und Großmutter, als selbstständig denkender Mensch - nehme ich eine Situation in allen Bereichen der Gesellschaft wahr, die dringend einer Befriedung bedarf. Eine Spaltung zieht sich durch alle Lebensbereiche, die uns als Menschen gegeneinander stellt - kein Für- und Miteinander, welches wir gerade jetzt so dringend brauchen. Die vier Säulen der Basis, die alle Menschen mitnehmen möchte, bieten dazu einen sehr wertvollen Rahmen - in Gespräche zu kommen und ein menschliches Begegnen zu ermöglichen.

 

Seit fast 30 Jahren als selbstständige Steuerberaterin habe ich das noch nie erlebt: seit vierzehn Monaten bin ich täglich mit der Not vieler Unternehmen beschäftigt. Anträge werden gestellt und erfüllen häufig nicht einmal die Voraussetzungen für ein Überleben der Unternehmen - die unverschuldet plötzlich keinerlei selbstständige Entscheidungen mehr treffen können. Großkonzerne sind die alleinigen Gewinner der jetzigen Situation.

 

Verschärfend hinzu kommt, dass Gewinne nicht dort versteuert werden müssen, wo sie entstehen. Das müssen WIR ändern.

 

Die Wirtschaft zu beleben, heißt den Deutschen Mittelstand zu stärken, damit er sich neu aufstellen kann - nach einer unbeschreiblichen Situation des Zerstörens desselben. Die „menschliche Wirtschaft“ hat erkannt, dass nur ein Miteinander sie insgesamt stärken kann. Es braucht zwingend regionale Wirtschaftskreisläufe und die Vielfalt innovativer kleinerer Unternehmen.

 

Dafür will ich mich engagieren.